Der Niederrrhein ist ein "Radfahrerparadies". Auf vielen markierten Radwegen entlang der Kreis- und Landstraßen, auf asphaltierten Wirtschaftswegen durch weite Felder und Wiesen, entlang des Rheins und seiner alten Rheinarme oder durch ausgedehnte Wälder und fast ausschließlich auf ebenen Strecken gibt es viel zu entdecken, für eine Tage, ein langes Wochenende, eine Woche und auch bestimmt länger.

Der Niederrhein ist eine einzigartige Naturlandschaft mit vielen Facetten.


Ausflugstipps

Direkt in der Nähe befindet sich das alte Wasserschloß Moyland (1307), seit 1997 als Museum für moderne Kunst genutzt.

Der Herrensitz Haus Rosendal (1433) im Ortsteil Hasselt.

Der Aussiedlerort Louisendorf, eine Pfälzersiedlung mit preußischer Struktur.

Die Kreiststadt Kleve ist Kultur- und Einkaufsstadt für den Nordkreis Kleve.

Das Prinz – Moritz Grabmal im Ortsteil Hau, Grabmal des Statthalters von Kleve.

Das Rittergut der ehem. Kreuzritter vom Haus Eyl in Huisberden.

Das über 750 Jahre alte Kalkar (13.000 Einwohner) mit historischem Stadtkern und Nikolaikirche (Holzschnitzaltäre)

Die Ortschaft Xanten mit dem Archäologischer Park, Römische Ausgrabungen.

Emmerich am Rhein mit seiner neuen Rheinpormenade ist nur 15 Autominuten von Huisberden entfernt.

In etwa 5 km Entfernung befindet sich der Familien-Freizeitpark "Wunderland Kalkar".

Auch die Niederlande sind einen Ausflug wert, bis nach Nijwegen sind es 30 km oder nach Arnheim 35 km weit. Tipp: Burgers' Zoo in Arnheim.


Sport-Angebote

Gut ausgeschilderte Radwanderwege , um die niederrheinische Landschaft zu erkunden.
Golfspielen auf zwei Plätzen in Moyland (Gemeinde Bedburg-Hau) , und in Niedermörmter (Stadt Kalkar).
Tennis, Kegeln, Waldlaufstrecken sowie ein Frei- und ein Hallenbad, befinden sich in der Nähe.
Segeln, Surfen, Badefreuden im Naturgebiet Wisseler See (Kalkar).